L’Oréal Österreich: Eine 50-jährige Erfolgsgeschichte / 50 ans de succès

Home / News / L’Oréal Österreich: Eine 50-jährige Erfolgsgeschichte / 50 ans de succès

Am 30. November 2017 feierte der weltweite Kosmetik-Leader L’Oréal sein 50-jähriges Bestehen in Österreich. Die CCFA war dabei und berichtet über die Erfolgsgeschichte von L’ORÉAL in Österreich und wie der Konzern die Weichen für den Erfolg der nächsten 50 Jahre stellen wird.
Le 30 novembre 2017, L’Oréal, le leader mondial du cosmétique, a célébré, lors d’une soirée d’exception, son cinquantième anniversaire en Autriche. La CCFA y était présente et revient sur l’histoire de L’Oréal en Autriche et présente comment le groupe pose les jalons de sa réussite pour les 50 prochaines années.

Von der Generalvertretung zur 1. Filiale. Im Herbst 1967 wurde die erste Filiale von L’ORÉAL in Österreich gegründet. Sie hieß Haarkos GmbH und vertrieb ihre Produkte nur in den beiden Vertriebskanälen Frisiersalons und Drogerien. Doch die Geschichte von L’ORÉAL begann hierzulande bereits 1912 und ist eine gelungene Symbiose von innovativem Forschergeist und Unternehmergespür eines nach Neuem Ausschau haltenden Österreichers: 1910 brach der Wiener Friseur Adolf Nefzger nach Paris auf, um persönlich die sensationelle Entdeckung des französischen Chemikers Eugène Schueller kennenzulernen. Dieser hatte 1907 den ersten synthetischen Farbstoff und damit das erste schonende Haarfärbemittel entwickelt. Die Entdeckung führte bekanntlich 1909 zur Gründung von L’ORÉAL. Nefzger traf Schueller in Paris und kam 1912 mit der Lizenz für den Vertrieb der neuen Haarfarbe nach Wien zurück.

Von nun an importierte die neu gegründete Firma Nefzger L’ORÉAL Produkte nach Österreich und exportierte diese auch schon bald in die Nachbarländer. Der visionäre Friseur gründete eine eigene Produktionsstätte, investierte heftig in die Werbung und baute damit seine Stellung am Markt immer mehr aus. 1949 folgte ihm sein Sohn Gustav nach und wurde dann auch nach der Filialgründung 1967 erster Geschäftsführer der Haarkos GmbH. Nefzgers Sohn Gustav junior arbeitete noch bis 1994 im Unternehmen.

1967-2007: Von drei Einzelfirmen zum Kosmetikmarktführer. Während Haarkos rasant wuchs und laufend neue Marken lancierte, entstanden aus früheren Generalvertretungen zwei neue L’ORÉAL Niederlassungen: 1988 die Firma Parcofrance, später L’ORÉAL Produits de Luxe, mit ihrem selektiven Markenportfolio und 1994 Cosmétique Active, für apotheken-exklusive Dermokosmetik-Marken. Alle drei L’ORÉAL Niederlassungen wurden 2007 zur Firma L’ORÉAL Österreich verschmolzen, welche nun sämtliche Vertriebskanäle der Kosmetik belieferte und damit die Marktführung in Österreich übernahm. Heute belegt jede der vier Divisionen Platz 1.

2007-2017: Das neue L’ORÉAL. Die massiven Veränderungen der Welt im letzten Jahrzehnt haben auch die Erwartungen und Bedürfnisse unserer Konsumenten stark gewandelt. Dank eines umfassenden Transformationsprozesses hat sich L’ORÉAL – auch in Österreich – bestens gerüstet und rechtzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt. Das neue L’ORÉAL stellt den Konsumenten noch mehr in den Mittelpunkt und ist noch nachhaltiger und digitaler. Unsere Ambition ist es, nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht ein Vorbild zu sein, sondern auch in Bezug auf unsere Verantwortung als Corporate Citizen.

Kontakt / Contact :

L’ORÉAL Österreich
Dr. Alexandra PIFL Director Corporate Communications
Public Affairs & CSR
Ethikbeauftragte
+43 1/536 51 284
alexandra.pifl@loreal.com

Related Posts